Navigation
Malteser Trier

Die Malteser: aufrecht, offen, klar

22.04.2012
Im Pilgerzelt gab Marie Luise Marjan dem Malteser-Nachwuchs gerne Autogramme
Im Pilgerzelt gab Marie Luise Marjan dem Malteser-Nachwuchs gerne Autogramme - Fotograf: Carolin Kronenburg

Im Pilgerzelt gab Marie Luise Marjan dem Malteser-Nachwuchs gerne Autogramme

 

Trier - "Die Malteser - das sind alles aufrechte, offene, klare Menschen mit dem Ziel, zu helfen." Das hat Mutter Beimer, alias Marie Luise Marjan, am 21. April bei ihrem Besuch in Trier gesagt. Seit 22 Jahren ist die Schauspielerin Fördermitglied der Malteser, "weil man durch sie versorgt ist". Sie sei schon immer von dem breiten Einsatzgebiet des Hilfsdienstes fasziniert gewesen - und vor allem von den Helfern selbst: "Das sind wunderbare Menschen, das spürt man." Seit drei Jahren ist Marjan als Schirmherrin für die Malteser im Einsatz.

Sie freue sich sehr darüber, an der Malteser-Wallfahrt zur Tunika Christi teilnehmen zu können. Und dass es ein Ökumenischer Pilgertag sei, liegt der Protestantin besonders am Herzen: "Wir sollten das Christentum nicht in katholisch und evangelisch dividieren - wir glauben schließlich alle an den einen Gott." Zur Reliquienverehrung habe sie normalerweise keinen Zugang - aber dass der Heilige Rock ein so "starkes Symbol des Glaubens ist und so vielen Trost und Kraft gibt", das habe sie "tief berührt".

Zum Dank für Marjans Unterstützung und den Besuch in Trier gab Diözesanoberin Brigitte Märzhäuser das eigene rotweiße Malteser-Halstuch her. Die Schauspielerin engagiert sich nicht allein für die Malteser, sie hat auch eine eigene Hilfsorganisation, die Marie-Luise-Marjan-Stiftung, ins Leben gerufen (www.marie-luise-marjan-stiftung.de).

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE72370601201201221109  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7