Navigation
Malteser Trier

Dank für die Unterstützung bei der Grabtuchausstellung

07.07.2017
Malteser danken Mitarbeitern des Priesterseminars; Thomas Biewen (2.v.l.) dankt Regens Michael Becker, Sr. Theophania, Michael Schmitz, Sr. Teresa und Ulrike Wendling für die Hilfe bei der Grabtuchausstellung (v.l.n.r.) (Foto: Katia Lima, Malteser)

Trier. Fünf Wochen lang war die Ausstellung zum Turiner Grabtuch in der Jesuitenkirche zu sehen. Die Malteser bedankten sich mit der Dankplakette bei Regens Monsignore Michael Becker und den Mitarbeitern des Priesterseminars, ohne deren Unterstützung die Präsentation nicht möglich gewesen wäre.

Etwa 8.500 Besucher zählten die Malteser an den 38 Ausstellungstagen in der Jesuitenkirche. Zu sehen waren Texttafeln, ein Film und Exponate zur Geschichte des Tuches, den naturwissenschaftlichen Erkenntnissen um Wunden und Echtheit und den biblischen Bezügen. „Ohne die unkomplizierten Hilfen durch das Priesterseminar hätte die Ausstellung nicht diesen Erfolg zu verzeichnen.“ so Thomas Biewen von den Maltesern. Monsignore Becker gab direkt seine Zusage für die Nutzung seiner Hauskirche und motivierte seine Mitarbeiter zur umfassenden Unterstützung, weil er die Ausstellung schon in Köln gesehen hatte. „Die Jesuitenkirche und das Priesterseminar wollen wir für Veranstaltungen dieser Art vermehrt öffnen, sodass die Grabtuchausstellung wunderbar gepasst hat.“ sagte Becker. Für die Malteser waren im Alltag Sr. Theophania und Sr. Teresa von den Borromäerinnen, Herr Michael Schmitz von der Haustechnik und Frau Ulrike Wendling aus dem Sekretariat immer erreichbar. „Für uns war das alles sehr unkompliziert, worüber wir sehr dankbar sind.“ resümiert Biewen. „Für unsere Mitarbeiter am Büchertisch war besonders Sr. Theophania ganz wichtig, weil sie jeden Tag in der Jesuitenkirche war und bei Bedarf auch schon mal die Aufsicht übernahm.“ Im Auftrag der Malteser überreichte Biewen die Dankplakette des Malteser Hilfsdienstes e.V. und ein Buchpräsent.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE72370601201201221109  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7